Zum Inhalt springen

19. August 2022: Neues aus dem Rathaus - August

Schlagwörter
Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen und damit auch das Ferienprogramm der
Jugendpflege. Nach zwei Jahren unter Pandemiebedingungen konnte das Programm wieder in nahezu vollem Umfang angeboten werden.

Mit 85 Veranstaltungen für Kinder ab 6 Jahren konnte mit dem umfangreichen und abwechslungsreichen Angebot keine Langeweile bei den Kindern in Wennigsen aufkommen. Zur Auswahl standen Ausflüge in die Umgebung, Aktionen aus den Bereichen Kreatives, Sport, Erlebnis und Wissen sowie das Betreuungsangebot Ferien ohne Koffer. Ohne das große Engagement der Mitarbeiter*innen in der Jugendpflege und der vielen Ehrenamtlichen wäre dieses große Angebot nicht möglich. Vielen Dank dafür!

Zum Ende der Sommerferien neigt sich noch etwas anderes dem Ende entgegen: Die Baustelle Skateranlage. Nachdem die Anlage eineinhalb Jahre lang wegen baulicher Mängel nicht abgenommen wurde, konnten wir im Februar auf der Grundlage eines Gutachtens einen Vergleich mit dem Architekten und der Baufirma schließen und den Kaufvertrag damit aufheben. Alle bereits gezahlten Gelder wurden zurückgezahlt und die Gemeinde erhielt zusätzlich Schadensersatz. In weniger als 6 Monaten wurde die Anlage nun neu gebaut und kann am 26. August eröffnet werden. Ich bin froh, dass wir unseren ehrgeizigen Zeitplan einhalten konnten und das Projekt unterhalb des ursprünglich veranschlagten Kostenrahmens von rund 180.000 Euro bleibt.

Der sogenannte Pumptrack eignet sich für alle, die auf Rollen unterwegs sind, egal ob Skateboard, Longboard, Scooter und Inliner sowie BMX-Räder. Die Steilkurven sind bis zu 1,50 Meter hoch, für die ganz Kleinen gibt es auch ein kleines Oval mit Hügeln, die nur 40 bis 60 Zentimeter hoch sind, um dort Laufrad und Roller ausprobieren zu können.

Liebe Wennigserinnen und Wennigser,
ich würde mich freuen, wenn Sie die Skateranlage bald mal selbst in Augenschein nehmen, ob bei der Eröffnung am 26. August ab 15 Uhr oder später. Ich bin guter Hoffnung, dass die Anlage mindestens genauso gut angenommen wird, wie die mangelhafte Anlage zuvor. Lassen Sie uns unsere Gemeinde weiter gemeinsam voranbringen.

Alles Gute!

Ihr Bürgermeister Ingo Klokemann

Vorherige Meldung: Neues aus dem Rathaus - Juni

Alle Meldungen