Zum Inhalt springen

26. April 2022: Neues aus dem Rathaus - April

Schlagwörter
In der letzten Woche durfte ich eine Ratssitzung in der Sophie-Scholl-Gesamtschule leiten, eine für mich ungewohnte Rolle. In der über dreistündigen Sitzung wurden insgesamt zwanzig Anträge beraten und abgestimmt.

Keine Sorge – Sie haben nichts verpasst: Der Gemeinderat tagt erst wieder in zwei Wochen.

Das Projekt „plenergy – Vom Planspiel zur Energiewende“ bringt Jugendliche, Aktive der Lokalpolitik und örtliche Initiativen zusammen und war zu Gast bei uns in Wennigsen. Im Rahmen des dreitägigen Planspiels der Klimaschutzagentur Region Hannover konnten die Jugendlichen der KGS und der FWS Sorsum eigene Ideen zur Beschleunigung der Energiewende entwickeln und in Anträge formulieren. Diese wurden dann in einem Energiewenderat, den ich leiten durfte, am zweiten Tag abgestimmt und werden nun an die politischen Vertreter*innen im Gemeinderat weitergeleitet.

Die Motivation und die Ideen der Jugendlichen waren sehr beeindruckend. Es ist schön zu sehen, mit wie viel Einsatz die Schüler*innen am Klimaschutz arbeiten. Wichtig ist nun die vielen guten Ansätze nicht versanden zu lassen. Jede Idee sollte ernsthaft bedacht werden, um den Jugendlichen ein Feedback zur Umsetzbarkeit geben zu können.

Seitens der Verwaltung arbeiten wir auch konsequent weiter an der Umsetzung der klimaneutralen Region Hannover bis 2035. So konnten wir kürzlich die aktuellen Planungen zur Kläranlage vorstellen. Das mag im ersten Moment nicht besonders spannend klingen, doch ist die Kläranlage der größte Energieverbraucher der Gemeinde. Im letzten Jahr lag der Stromverbrauch der Kläranlage bei rund 632.000 Kilowattstunden. Mithilfe der Klärschlammfaulung, weiteren PV-Anlagen auf den Klärgebäuden, der Optimierung von Prozessen im laufenden Betrieb und dem Bau eines kleinen Windrades (weniger als 50 Meter) kann die Anlage am Ende sogar einen Stromüberschuss generieren. Natürlich sind die baulichen Veränderungen nicht innerhalb weniger Monate zu realisieren, aber mit der erfolgten Machbarkeitsstudie haben wir uns auf den Weg gemacht und ambitionierte Ziele gesteckt.

Neben den Planungen zur Kläranlage arbeiten wir weiterhin an den Planungen zur Windkraft in Wennigsen. Dabei wollen wir eine Lösung zu schaffen, die allen Interessen gerecht wird; die aktuellen Planungen sollen im Juni vorgestellt werden. Auch in Sachen Photovoltaik geht es voran: Wir haben dafür Geld im Gemeindehaushalt eingeplant, allerdings sind die Anlagen zurzeit nur schwer zu bekommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Kommune hat sich auf den Weg gemacht – hin zu einer klimaneutralen Gemeinde. Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam beschreiten.

Alles Gute!

Ihr Bürgermeister
Ingo Klokemann

Vorherige Meldung: Neues aus dem Rathaus - März

Nächste Meldung: Neues aus dem Rathaus - Mai

Alle Meldungen